XenForo 1.2

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von rellek, 16 Juli 2013.

  1. rellek

    rellek relativ sensationell Mitarbeiter

    Ich möchte den heutigen Tag mit seinem Release des ersten RC von XenForo 1.2 zum Anlass nehmen, um meine Erfahrungen damit niederzuschreiben.

    Was die Installation angeht, kann man nicht meckern. Sie sieht gut aus, geht einfach und vor allem relativ schnell vonstatten. Nach der Installation findet sich ein Board vor, mit dem man bereits loslegen könnte. Aber die meisten haben bereits Daten und möchten diese importieren. Das ist aktuell möglich für die Forensysteme IP.Board 3.1 bis 3.4, MyBB 1.6, phpBB 3 und vBulletin 3.6 bis 4.0. Der Import geht ebenfalls recht einfach, bei vBulletin als Ausgangssituation muss man nur ein paar Werte aus der config.php abtippen und ggf. noch Ordner benennen und schon kann es losgehen. Auf Wunsch bleiben die IDs unverändert. Mithilfe der Redirection-Scripte können auf einfache Art und Weise die alten URLs am Leben gehalten werden. vBSEO-Anwender sollten zudem einen Blick auf den Service von GeekPoint werfen, hier lädt man ein Backup seiner URL-Struktur hoch und erhält Rewrite-Regeln, damit vBSEO-Links weiterhin laufen.

    Bezüglich des Stylens muss man sagen, dass man da schon ein Stück weit so vorgehen muss, wie die Entwickler sich das gedacht haben. Andernfalls wird man feststellen, dass man sich unnötig viel Arbeit gemacht hat. Am besten verwendet man zunächst die Farbpalette und setzt eine Farbe nach der anderen und schaut sich nach jeder Änderung an, welche Elemente nun eingefärbt wurden. Anschliessend ist etwas Nacharbeit bei den zahlreichen Stylingelementen nötig - oder auch nicht, je nach Anspruch. Geht man nicht so vor, muss man sich durch die wirklich zahlreichen Style-Eigenschaften wühlen, was dauern kann und eher nicht produktiv ist.

    Das Rechtesystem finde ich sehr gelungen. Die meisten Rechte lassen sich in "nicht gesetzt", "erlauben", "zurückziehen", "niemals" setzen. "Nicht gesetzt" vererbt dabei grundsätzliche Werte, "erlauben" ist offensichtlich. "Zurückziehen" verbietet etwas, aber in einer Art und Weise, dass eine Erlaubnis das letztendliche Ergebnis übertönt. "Niemals" hingegen übertönt sämtliche Erlaubnisse, die unterwegs ggf. vorgekommen sein könnten. Mit diesem System ist es möglich, komplexe Zugriffsszenarien mit recht wenigen Änderungen der Rechte zu realisieren.

    Beim Thema Benutzerfreundlichkeit dürften nicht allzu viele Worte zu verlieren sein. Das Responsive Design, das sich der Fenstergrösse des Browsers anpasst und damit auf Handys wie auf Desktop-Computern gleichermassen zu gebrauchen ist, funktioniert gut. Die allgemeine Bedienung ist stark an aktuelle Grössen im Internet wie Facebook angelehnt, sodass der durchschnittliche Anwender kaum Probleme haben dürfte, sich zurechtzufinden.

    Mit einem Preis von 168 Dollar (140 + 20% MwSt.), also rund 130 Euro, liegt XenForo in etwa dort, wo vBulletin zu seinen besseren Tagen gelegen hat. Insgesamt ist es diesen Preis auch wert und nun, da der Prozess mit Internet Brands vom Tisch ist, gibt es auch etwas Zukunft in diesem Vorhaben.

    Link zum Hersteller
     
    3 Person(en) gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden