vBulletin 3.7

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von Mr.GerardCruiz, 30 März 2008.

  1. [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Der folgende Bericht ist ein subjektiver Testbereich der Forensoftware vBulletin, den ich nach über einem Jahr produktivem Einsatz dieser Software gewinnen konnte. Ich erhebe weder Anspruch auf Allgemeingültigkeit, noch möchte ich Fehler meinerseits kategorisch ausschließen. Dieser Bericht soll lediglich eine Hilfestellung darstellen, letztendlich muss jeder selbst entscheiden welche Software er haben will.[/font]
    [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']
    Installation:
    ZU Anfang muss man seine Daten noch via Editor in die config.php eintragen. Auf den ersten Blick erscheint dies altmodisch und unzeitgemäß, allerdings gibt das bei späteren Fehlern, die eventuell eine Benutzung der Grafikoberfläche unmöglich machen, die Möglichkeit z.B. das PlugIn-System global abzuschalten.[/font]
    [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Standard-vBulletin Installationen bietet den Vorteil, dass keine CHMOD-Rechte vergeben werden müssen, erst bei individuellen Einstellungen im ACP kann dies nötig werden.[/font]
    [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Die Installation hat bei mir noch nie Probleme bereitet und auch Updates liefen bisher immer reibungslos über die Bühne.

    Konfiguration:
    Beim ersten Blick ins ACP wird man von der Masse an Funktionen förmlich erschlagen. Es gibt teilweise doppelte Menüeinträge und zu Anfang kann man im ACP wirklich verzweifeln.
    Da hilft nur Zeit nehmen und sich tapfer durch jede Einstellung zu klicken. Hierbei zeigt vBulletin auch seine wirkliche Stärke. Nahezu alles kann man aktivieren und deaktivieren.[/font]
    [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']
    Die CSS-Einstellungen sind logisch gegliedert und ausführlich dokumentiert. Da muss man sich langsam durcharbeiten, aber nach kurzer Zeit sitzt es. Verwirrend ist nur gelegentlich, dass bestimmte Punkte Veränderungen an Stellen bewirken, die man so nicht erwartet.[/font]
    [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Gerade im 3.7 haben die Entwickler im neuen Nutzerprofil neue Stilelemente eingeführt, die so nicht konsequent im restlichen System benutzt werden. Das ist ziemlich suboptimal und zeigt die Grenzen des vB-Styles. [/font]
    [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Zusammenfassend muss man leider sagen, das vBulletin ist im Stylebereich nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit, was aber sicherlich auch daran liegt, dass seit 3.0 keine großen Änderungen durchgeführt wurde und das Basissystem somit bereits einige Jahre alt ist. Für 4.0 wurde allerdings ein komplett neuer Style in Aussicht gestellt.[/font]
    [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']
    Das Modifizieren der Templates läuft spielend, da man immer wieder aus Original zurück kann und sich auch zwischendurch Vergleichsversionen sichern kann.
    Auch die Vererbung der Rechte macht es zum Kinderspiel diese vernünftig zu vergeben. Vorausgesetzt natürlich man hat seine Kategorien logisch geordnet.
    Das PlugIn-System macht es dem Administrator wirklich einfach neue Hacks zu installieren und bestehende zu Aktualisieren. Seit 3.6 wird nun auch vermehrt auf Template-Hooks gesetzt, was kleinere Veränderungen im Templatesystem durch Addons zulässt. Wer umfangreichere Templateänderungen durchführt und nicht manuell in den Templates arbeiten will kann sich ein Addon aus der Community namens TMS installieren. Dadurch werden die meisten Templateänderungen auch nach Updates ohne größere Arbeiten erhalten bleiben, auch wenn das betreffende Template vielleicht aktualisiert wurde.

    Benutzerfreundlichkeit
    Im Frontend ist das Forum mindestens genauso gewaltig wie im ACP, doch wesentlich besser gegliedert. Zudem bietet die durch den Administrator beliebig erweiterbare FAQ dem Benutzer umfangreiche Hilfe.
    Die vielen Aufklappmenüs machen es erst unübersichtlich, weil man so viele Funktionen nicht sofort auf einen Blick hat. Im Endeffekt erhöhen sie, nach der Eingewöhnung, den Komfort gewaltig.
    Vermutlich verfügt das Forum über dermaßen viele Funktionen, dass die meisten User nur einen Bruchteil von ihnen entdecken werden.[/font]
    [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Das vBulletin hat zudem durch seine weite Verbreitung den Vorteil, dass viele Forennutzer bereits an diese Menüführung gewöhnt sind und sich so schnell zurecht finden. Natürlich unter der Voraussetzung, dass nicht zu große Änderungen im Templatebereich vorgenommen wurden.[/font]

    [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Social Software – Eigenschaften[/font]
    [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Mit vB 3.7 wurde ein umfangreiches Profil eingeführt, inklusive Benutzeralben, Gruppen, Kommentarfunktion etc. Wie schnell diese neuen Funktionen von der Standard-Foren-Klientel angenommen werden und ob sie sich bei kleinen bis mittelgroßen Foren überhaupt lohnen lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht vorhersagen. In jedem Fall zeigt es jedoch, dass Jelsoft versucht mit dem vB auf Entwicklungen im Internet einzugehen und den Begriff Forum ein Stückweit neu zu definieren.[/font]

    [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Eierlegende Wollmilchsau[/font]
    [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Das vBulletin hat mit seinem großen Funktionsumfang und den aktuell zwei offiziellen Addons längst die Basisfunktionen einer Forumsoftware verlassen. Das Schreiben von Themen und Beiträgen ist zwar immer noch Kernstück, wurde aber durch umfangreiche Communityfunktionen ergänzt. Man scheint auch konsequent den Weg des größeren Funktionsumfanges einschlagen zu wollen, dies war einerseits die konsequente Linie seit 3.0 und andererseits gibt es seitens Adduco Digital (deutscher Vertrieb) Andeutungen, dass nach vB 4.0 ein CMS folgen wird.[/font]
    [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Wer eher an einer schlanken Software mit Basisfunktionen interessiert ist sollte sich eventuell eher anderen Softwares wie wBB oder phpBB zuwenden, sonst läuft er Gefahr mit der Zeit immer unglücklicher zu werden.

    Performance
    Selbst bei sehr großen Foren soll vBulletin stabil laufen. Hierbei zählt aber natürlich trotzdem was der Administrator mit dem Forum anstellt und was das Forum für eine Hardwäre "unterm Arsch hat".
    Bei kleineren bis mittleren Foren erscheint das vBulletin aufgrund seines hohen Funktionsumfangs etwas langsamer im Vergleich z.B. zum wBB2/3.

    Hilfe und Preis
    Der Preis ist hoch, aber mit Sicherheit der Forensoftware angemessen. Eine Vollversion kostet 149€, eine 1-Jahres-Lizenz 79€ beim deutschen Vertrieb alle Preise ohne Gew(e)ähr
    Allgemein scheint der englische Support dem deutschen ein wenig überlegen. Wer also dem Englischen mächtig ist sollte eher dieses Forum aufsuchen. Der deutsche Support hat z.B. nur eine Mittlerfunktion mit Jelsoft inne, wer also Bugs o.ä. findet kann diese auch direkt an Jelsoft senden. Die Antwort auf Supporttickets erfolgt innerhalb weniger Stunden. Allein gelassen wird man mit dieser Software jedenfalls nicht.[/font]

    [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif']Ein Nachteil des vBulletin ist, dass durch seinen hohen Einstiegspreis eine recht hohe Kommerzialisierung der Community erfolgt ist. Viele gute Addons kosten noch einmal extra und hochwertige Styles sind ebenfalls kostenpflichtig. Wer also nicht so versiert im Coden und Styles ist wird kaum um zusätzliche Ausgaben herum kommen. Natürlich nur wenn man nicht sowieso mit dem Standardlieferumfang zufrieden ist.

    ImpEx
    das Konvertieren aus einem anderen Forum ist ein Kinderspiel und kann eigentlich nicht misslingen. Ansonsten kann man einfach alles löschen und es nochmal versuchen.[/font]
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden