Telekom: spinn die???

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von Deacon Frost, 2 August 2007.

  1. Deacon Frost

    Deacon Frost The Bl00d-G0d La Magra<br />(Boardberater)

    Also...

    Ich bin ja momentan Kunde der liebreizenden Alice. Da ich aba die nächsten Tage mal wieder umziehe, ich auch Kunde bei T-Mobile bin, die T-Com gerade son geiles Komplett-Paket anbietet, wollt ich den neuen Anschluss auch gerne bei der T-Com bestellen.

    Ich hatte mir das genau ausgerechnet, und alles zusammengezählt käme ich sowohl bei Alice als auch ber T-Com auf exakt denselben Preis. Nur bei T-Com hätte ich dann alles aus einer Hand, und sowat is mir sehr lieb. Zudem bietet mir die T-Com nen echt geilen WLAN-Router (W701V) für schlappe 30 Euros an, das schon fett. Also hab ich auch bestellt...

    Heute kam dann die Auftragsbestätigung ins Haus geflattert. Und da entdecken meine entzündeten Augen rund 60 Euros an Bereitstellungsgebühren. Davon hatte mich die nette Dame am Telefon aba in keinster Weise hingewiesen! X( Also hab ich dort angerufen...

    Die erste Dame am Telefon meinte auch, das muss irgendwie ein Fehler sein. Hat mir selbst vorgelesen, dass sie bei der aktuellen Aktion keine Bereitstellungsgebühr berechnen. Aba sie müsse sich ma eben schlau machen, wie sie das im System korrigieren kann. Okay...

    Dann hatte ich plötzlich ne andere Dame am Rohr, war wohl die Vorgesetze, keine Ahnung. Und die meinte, bei Neukunden seie das mit dieser Gebühr absolut üblich. Das ist und war bei der T-Com schon immer so, auch bei anderen Anbietern sei das angeblich üblich. Dann hab ich ihr gesagt, sie möge ihren Blick doch mal auf die Alice Internetseite richten, da is das eben nicht üblich. Da kam dann nur son "na ja", aha...

    Dann sagte ich ihr, ich würde schon sehr gerne zur T-Com zurück wechseln, eben auch weil ich meinen Vertrag bei T-Mobile habe. Außerdem würde ich ja sogar ne 24 Monate Laufzeit bei denen eingehen. Aba zusätzlich noch die Bearbeitsgebühren bezahlen!? Das käme für mich nich in Frage. HALLO!? Dann darf ich an die T-Com noch nen Dankeschön bezahlen, weil ich alles bei denen habe!? :nachdenk:

    Ich hab ihr auch gesagt, wenn sie trotzdem darauf bestehen will, dann kann sie den Auftrag gleich stornieren und ich gehe eben zu Alice. Nur ma so nebenbei: monatliche Kosten sind dieselben, jedoch habe ich keine Mindestvertragslaufzeit und keine Bearbeitungsgebühr.

    Tja, und dann fragte die mich doch tatsächlich ganz trocken, ob sie den Auftrag dann für mich stornieren soll. Ich hatte echt das Gefühl, die tut alles, um mich NICHT als Kunde gewinnen zu können! 8o

    HALLO??? Da frag ich mich, können die sich sowat echt leisten? Oda spinnen die einfach nur?

    Wat sagt Ihr dazu???
     
  2. Spike89

    Spike89 Engel der Nacht

    Die sind nich nur bei der telekom so auch bei freenet!!!
    Wende glück hast geht das mit dem stornieren! Bei ner Freundin von mir ham die für fast en halbes Jahr den telefonanschluss gesperrt, weil sie die nicht genannten vertragsbedingungen nich ein sah! Da musste sie alles über ihr Handy regeln und da war die handyrechnung auch nich grad niedrig!
     
  3. Deacon Frost

    Deacon Frost The Bl00d-G0d La Magra<br />(Boardberater)

    Hääää??? Wie geht das denn bitte??? :nachdenk:

    In den Vertragsbedingungen is ja extra ne Widerrufsbelehrung mit drin. Und damit hat man 14 Tage Zeit, den Auftrag zu stornieren!!! Dann hat Deine Bekannte das entweder nicht rechtzeitig gemacht (würd mich bei Frauen nich wundern :lol: ), oda die T-Com hat gegen ihre eigenen Gesetze verstoßen (was ich mir ansich auch nich vorstellen kann)...

    Ich hab das ja gleich storniert, und schriftlich geht das auch raus. Da wurd ja auch noch nix eingerichtet oda so. Daher wird es hierzu keinerlei Probleme geben...

    Aba wie Du sagst, das sei bei Freenet auch so!?!? Was sind denn das für Scheiss-Firmen??? :tztz: Bei Alice hab ich all das NICHT! Ganz im Gegenteil, die schenken mir sogar die erste Grundgebühr. Und bei der T-Com darf ich noch extra zahlen!? :irre: Is doch nich normal....
     
  4. robotangel

    robotangel mal hier, mal dort

    Das Beste um denen zu zeigen wo's langgeht, ist woanders hingehen. Wärst du sicher nicht der einzige. Können ja mal schauen, wo sie das Geld herbekommen.
     
  5. Deacon Frost

    Deacon Frost The Bl00d-G0d La Magra<br />(Boardberater)

    Jo, hab ich ja jetzt auch gemacht. Und der Tante hatte ich das am Telefon ja auch schon direkt gesagt. Nur wie gesagt, hatte mich doch sehr gewundert, dass die das so einfach hingenommen hat. :nachdenk: Na ja, nich mehr meine Baustelle. Werde der tollen T-Com dazu aba noch ma ne nette Mail schreiben...

    Aba ich hab jetzt ma ne ganz andere richtig spannende Frage...

    Und zwar hatte ich ja direkt diesen WLAN Router Speedport W701V mitbestellt (find, das nen echt geiles Ding, meine Süße hat ja auch son Teil), für schlappe 30 Euros. Jetzt hatte ich gestern ja meinen Auftrag storniert, heute aba kam der Router per Post. Und zwar mit ner ordentlichen Rechnung. Kein Wörtchen, dass der Preis nur in Verbindung mit meinem Auftrag steht. Also quasi ne Rechnung, so als wenn ich das einfach so bestellt hätte.

    Jetzt hab ich mir grad überlegt, ordentliche Rechnung, halloli! Ich bezahle die Rechnung, dann gehört das Ding doch mir. :yo

    Oda wat sagt Ihr dazu???
     
  6. siebenundsiebzig

    siebenundsiebzig Moderator

    hi
    wenn auch der für die markenrechtlich geschützte 20. großbuchstabe im namen enthalten ist, sind doch t-mobile und t-com ganz verschiedene firmen, die nicht unbedingt was miteinander zu tun haben wollen ...

    wegen des routers und dessen preis und den eigentumsverhältnissen ist das imho sone sache ...

    1 wenn der router vor deiner stornierung des auftrags abgeschickt wurde, gelten die bedingungen des auftrags und damit nach der stornierung anderer preis oder rückgabepflicht deinerseits.
    2 wenn er nach der stornierung abgeschickt wurde, könntest du in diesem zusammenhang einen fehler des absenders vermuten und die sache wäre mit der bezahlung der rechnung ausgestanden.

    unklar wäre der zeitpunkt der stornierung - und da könntest du im nachteil sein, da du, wie du hier schriebst, die schriftliche version erst noch schicken willst.
    wenn die nicht wollen, reden die dir sonstwas ein, was da am telefon gesprochen worden sein soll - das kann alles sein, aber keine stornierung und demzufolge punkt 1 :(

    da ich kein jurist bin und das obige nur meine rein persönliche meinung darstellt, kann sich die ganze sache auch gaaanz anders verhalten bzw. angesehen werden.

    gr33tz
    siebenundsiebzig
     
  7. Deacon Frost

    Deacon Frost The Bl00d-G0d La Magra<br />(Boardberater)

    Hmmmm, das mit Deiner Vermutung wegen des Zeitpunkts des Stornos klingt plausibel. Ich will das mal so übersetzen:

    Sollte ich die Rechnung begleichen, dann können die sagen, das war aba die Kondition zum Vertragsabschluss. Da ich diesen jedoch storniert habe, gilt dieser Preis nicht mehr. Und entweder zahlen die mir dann meinen gezahlten Betrag zurück, und ich schicke das Gerät zurück, oda sie fordern die Differenz zu dem offziellen Preis. Richtig so???

    Jo, jetzt wäre ein Jurist tatsächlich hilfreich, hehe! :D Irgendwie hast Du ja Recht! Es stellt sich für mich jedoch die Frage, kann man den Preis einer Rechnung einfach so erhöhen und den Differenzbetrag einfordern? Weil darauf wird ja nirgends mit einem Wort hingewiesen. :nachdenk: Es wird ja noch nicht mal, wie bereits erwähnt, in der Rechnung irgendein Bezug zu meinem Auftrag genommen, hmmmm. Ich kann mich ggf. rein theoretisch ja auch völlig dumm stellen und sagen, hä, wieso, was, ööööh, ich dachte, das wäre der normale Ladenpreis. Hat mir keiner gesagt, das dieser Preis nur in Zusammenhang mit einem Anschluss gilt. Ich hab ne normale Rechnung bekommen, diese beglichen, und somit habe ich das Gerät käuflich erworben...

    Ich glaub, ich check das einfach ma aus und bezahle den Kram. Dann ma abwarten...
     
  8. rellek

    rellek relativ sensationell Mitarbeiter

    Meiner Meinung nach kommt die Stornierung eines Widerrufs gleich. Demzufolge ist es so, als ob du dieses Angebot bei der T-Com niemals bestellt hättest. Das heißt, dass die dir den Router geschickt haben, ohne dass du ihn wolltest. Also wärst du sogesehen verplichtet, ihn (unfrei) zurückzuschicken. Zumindest wäre das meine Sicht auf die Sachlage.

    Dass der Router normalerweise 100 Tacken mehr kostet, steht bestimmt auf der Angebotsseite im Kleingedruckten geschrieben...
     
  9. Deacon Frost

    Deacon Frost The Bl00d-G0d La Magra<br />(Boardberater)

    Tja, guter Freund, dann zeig mir das mal bitte. Ich mag ja nich der Hellste sein :D, aba blind bin ich auch nich, hehe! Kleingedrucktes finde ich dazu schon mal gar nicht. Man kann allerdings bei der T-Com auch nur den Router bestellen, und der hat natürlich einen anderen Preis. Aba es tut mir echt leid, bei dem Paketpreis lese ich nich einen Hinweis darauf, dass dieser Preis nur zusammen mit dem Anschluss möglich ist. :nut:

    Wieso seit Ihr alle eigentlich gegen mich, hä???? X( Wieso beachtet Ihr alle nich auch mal die Tatsache, dass ich ne ordentliche Rechnung erhalten habe, nirgendwo ein Zusammenhang mit dem Anschluss genannt wird, ich die Rechnung (inzwischen) bezahlt habe, und damit dieses Ding eigentlich mein Eigentum ist???

    Dass dieser Preis nur in Zusammenhang mit einem Anschluss besteht, das mir auch klar, hab ich selbst im ersten Beitrag geschrieben. Aba es geht doch vielmehr darum, was kann die T-Com jetzt tun? Einfach mal ne Rechnung korrigieren, oda gar nen Differenzbetrag zum Ladenpreis bei mir einfordern? Wie wollen die dabei denn argumentieren, wenn sie sich in ihrer Rechnung selbst nich mal auf meinen Auftrag beziehen??? Selbst die Kundennummern sind unterschiedlich, HALLO!? Ich kann doch einfach sagen, wieso, ich hab lediglich den Router bestellt, mir wurde diese Rechnung erstellt, und ich hab sie bezahlt...
     
  10. rellek

    rellek relativ sensationell Mitarbeiter

    Anhänge:

  11. Deacon Frost

    Deacon Frost The Bl00d-G0d La Magra<br />(Boardberater)

    Wenn Du das meinst!?!?!?!?

    Ja toll, was sagt denn das bitte schon??? Steht da etwa ganz genau, das der Preis NUR in Verbindung mit dem Anschluss gilt? Also sorry, davon lese ich absolut NIX!!! :nachdenk: Da steht doch nur, was das Paket beinhaltet, mehr nicht!
     
  12. rellek

    rellek relativ sensationell Mitarbeiter

    Genau das heißt im Umkehrschluss imho, dass es den Router ohne den Rest des Pakets nicht für den Preis gibt. ;)
     
  13. Lestat*

    Lestat* Chefe

    Das Problem kann sein dass hinter dieser Nummer bei denen im System der Vertrags steht (mit sicherheit) und Du somit diesen Vertrag wieder akzeptierst.

    Wenn Du nicht zur T-Com gehst, dann werden die Dir schreiben das Du das Gerät zurücksenden sollst (dein Geld natürlich zurück) oder werden Dir wirklich eine weitere Rechnung schicken, mit dem Differenzbetrag. Du bist ja schließlich vorher durch diesen Vertrag an den Router gekommen. Trotz der Normalen Rechnung ohne Hinweis ist die sache klar das es mit dem Vertrag zusammenhängt.

    Solltest Du dich stur stellen, wirst Du ziemlich schnell merken das Du in dieser Rechtssituation schon jetzt verloren hast.

    Ich bin nicht gegen Dich, nur hatte ich so nen ähnlichen fall.

    Gruss
    Les

    Dies ist keine Betratungs- oder Rechtsauskunft, nur mein Persönlich erlebtes auf dieses Beispiel ausgelegt.
     
  14. Deacon Frost

    Deacon Frost The Bl00d-G0d La Magra<br />(Boardberater)

    Ach, die Welt hat sich gegen mich verschworen, und dann auch noch Ihr.... :weinen:

    Ich bin ein blöder Kunde! Außerdem hab ich den Anschluss nich online bestellt, sondern per Telefon, und somit konnte ich all das nicht lesen. Und die Puppe hat mich über all dies auch nicht informiert. Ergo, ich bin unwissend und bin davon ausgegangen, das is der normale Bestellpreis!

    Ich habe bestellt, bezahlt, und jetzt isses MEINS!!!

    Auch wenn Ihr mir dieses Gerät alle nich gönnt, ich werds Euch zeigen! :p:D
     
  15. rellek

    rellek relativ sensationell Mitarbeiter

    :rolleyes:

    Es gelten trotzdem wahrscheinlich dieselben Bedingungen. Und da du dich ja über die Bereitstellungsgebühr beschwert hast, hast du auch den Zettel mit den Bedingungen bekommen.

    Was du gewusst haben könntest, spielt rechtlich 0 Rolle. Es spielt nur die Rolle, was du hättest wissen müssen. Oder kurz: Unwissenheit schützt vor strafe nicht.

    Würde auch sagen, dass es hier eher schlecht aussieht.
     
  16. siebenundsiebzig

    siebenundsiebzig Moderator

    ich habe nichts gegen dich - ich habe nur meine meinung zu deiner frage geäußert.

    du kannst das selbstverständlich so machen, wie du dir das vorstellst.
    vielleicht tut sich dabei nichts, weil es aus der sicht der t-com kein besonderer betrag ist.
    kann aber auch sein, daß die ganz anderer meinung sind - dann haben die aber auch so viel luft, einen (zivil-)prozeß durchzuziehen und wahrscheinlich auch zu gewinnen.

    sowas würde, wenn es mir zustoßen würde, mir bestimmt sehr weh tun.
    daß waren meine gedankengänge, die dazu führten, dir meine obige antwort zu schreiben.

    gr33tz
    siebenundsiebzig
     
  17. Deacon Frost

    Deacon Frost The Bl00d-G0d La Magra<br />(Boardberater)

    Das sollte auch kein persönlicher Angriff sein! :( Sorry, wenn das so rüber kam...

    Dennoch sehe ich hier niemanden, der auch nur im Ansatz mal meine Meinung stützt. So, und damit habt Ihr Euch alle gegen mich verschworen!!! :D

    Is mir jetzt auch ehrlich gesagt alles Banane, ich hab das Gerät bezahlt, genau wie es in der Rechnung stand, akzeptiert das die Telekom nicht, dann müssen allein DIE mir erstmal nachweisen, dass sie mir das Gerät nur unter gewissen Umständen zu diesem Preis geliefert haben, fertig aus die Maus....

    Weil - ich wiederhole - in der Rechnung dazu absolut NIX steht!!!!!!!!!
     
  18. Borg

    Borg Active Member

    zum thema t-online
    sobald man einmal bei denen war sollte man bei ihnen bleiben
    einmal zu einem anderen anbieter gewechselt und man möchte dann doch wieder zurück bereitet einem probleme, habe ich bei vielen bekannten erlebt

    das einzige problem was ich habe sind die ständigen anrufe (mindestens einmal die woche) um meine telefonrechnung zu optimieren
    was ich eigentlich nicht möchte, da ich damit perfekt zurecht komme
    außerdem bezahlt den dsl anschluss meine firma da ich für diese oft von zuhause aus bereitschaftsdienst mache

    nur die sprüche von diesen telefonkostenoptimierer gehen mir auf die nerven wenn man nein sagt
    -> "Vielen Dank das Sie zuviel Geld über haben. Sie bezahlen mir den Schinken auf mein Butterbrot!"

    da bleibt einem manchmal die spucke weg

    aber auf der anderen seite muss man wissen das diese leute für ihren job nur ein grundgehalt bekommen un den rest über provisionen verdienen, je mehr optimierungen desto beser für sie

    aber totzdem sollte man beim kunden am telefon freundlich bleiben

    meine antwort auf das schinkenbrot war außerdem ganz freundlich: "Tja, ich bin halt ein sozialer Mensch. Wenn sie wollen nehmen Sie sich doch noch eine Scheibe jungen Gauda dazu. Auf wiedersehen!"
     
  19. robotangel

    robotangel mal hier, mal dort

    Nur wegen dem Preis sollte man das natürlich nicht machen, da einem sowas dann durchaus passieren kann. Ich persönlich kann einfach nur behaupten schon länger nicht mehr bei der Telekom zu sein und dabei auch noch recht glücklich. Funktioniert alles, DSL eigentlich irgendwie noch was schneller als bestellt (290kb/s down und 60kb/s up bei nem 2Mbits normal?), wenig Ausfälle (einen in einem Jahr, bis jetzt. Da war das Interenet 4, 5 Stunden wegI. Auch bei der Umstellung keinerlei Probleme (3h k. Telefon, DSL hatten wir bis nach der Umstellung noch überhaupt nicht).

    Dafür ist der Provider (NetCologne) allerdings auch nicht der aller billigste, die Preise sind "realistisch", aber trotzdem noch günstig.

    Deacon, ich würde in deiner Stelle mir da wenig Stress machen und einfach mal jemanden in nem T-Punkt persönlich fragen. Passiert öfter auch mal, dass die Leute ganz freundlich sind ;)
     
  20. Deacon Frost

    Deacon Frost The Bl00d-G0d La Magra<br />(Boardberater)

    Stress wegen der T-Com mach ICH mir sowieso nich! Die wollen mich als Kunden nich!? Dann eben nicht! :aetsch: Ich wollte da ja eigentlich auch nur deswegen hin, weil ich schon seit Jahren bei T-Mobile bin (und ganz sicher auch die nächsten 50 Jahre bleiben werde, is einfach DAS beste Netz). So hätte ich alles aus einer Hand gehabt, und ich hätte monatlich noch mal zusätzlich 5 Euros gespart. Alles zusammen wäre es dann das gleiche Paket wie bei Alice gewesen, auch exakt zum selben Preis. Also ich hab ja jetzt keinen Nachteil, weil ich nicht zur T-Com gehe...

    Und bei Alice weiß ich ja auch woran ich bin, schließlich bin ich da die letzten Jahre ja Kunde gewesen. Da läuft auch alles prima, muss ich mir also absolut keinen Kopp machen...

    Das wirklich einzig bessere bei der T-Com is aus meiner Sicht die Hardware. Bei Alice hätte ich lediglich nen popeliges WLAN-Modem bekommen, wo ich also nix groß konfigurieren kann, nicht ma ne Firewall is dabei. Und selbst für so nen Schrott hätte ich auch 30 Tacken hinlegen müssen. Für den Preis bekomme ich bei der T-Com einiges mehr. Aba dieses Problem hat sich ja nu auch erledigt, weil ich diesen Router der Telekom ja ordnungsgemäß für 30 Euros abgekauft habe... :D:yo

    Ich nutze die tolle Hardware der T-Com zu einem echt geilen Preis, bin aba Kunde bei Alice... :sens: :ichking: :D
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden